DRUCKEN

Vulcano Schinkenmanufaktur GmbH & Co KG


Das Unternehmen

Factbox_10.JPG





Die Vulcano Schinkenmanufaktur GmbH & Co KG ist ein Familienbetrieb mit zwei Standorten in Auersbach bei Feldbach – der Fleischwarenmanufaktur und Vulcano Ursprung, der neuen Schinkenwelt. 

Bei Vulcano Ursprung erfahren Besucher alles über das Geheimnis des Schinkens und werden an die Quelle des Geschmacks geführt. Auf zwei Etagen und über 1.000m² erhalten Besucher Einblick in die Welt des Schinkens und im Rahmen von Führungen werden die einzelnen Schritte der Produktion, Verarbeitung und Reifetechnik veranschaulicht.

In der einzigartigen Genussmanufaktur gibt es darüber hinaus eine große Auswahl an regionalen Spezialitäten, die wunderbar zum Schinken passen und das Sortiment der Vulcano Schinkenmanufaktur abrunden.

Mit der Vulcanothek in Wien wird das Vulkanland auch außerhalb der steirischen Grenzen erlebbar gemacht und bietet Raum für Genuss, Begegnung und zum Feiern.


Warum BGF?

Um die Arbeits- und Lebensqualität der Region Feldbach mit knapp 14.000 Einwohnern zu stärken wurde im Jahr 2017 das Projekt „Betriebliche Gesundheitsförderung in Kleinbetrieben der Region Feldbach“ initiiert. Die Vulcano Schinkenmanufaktur GmbH & Co KG hat als einer von 10 Betrieben an diesem qualitätsgesicherten und durch die Steiermärkische Gebietskrankenkasse unterstützten BGF-Cluster-Projekt teilgenommen.

Als Betrieb ist es uns wichtig, gesunde und motivierte Mitarbeiter/innen im Betrieb zu haben. Unser Betrieb ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und unser Unternehmensalltag ist von laufenden Veränderungen sowie Produktinnovationen geprägt. Bereits vor Projektbeginn wurden Arbeitsabläufe umgestaltet und Verbesserungen von Arbeitsmittel durchgeführt. Durch das BGF-Projekt wurden weitere laufende Verbesserungen angestoßen. Die Bedürfnisse der Mitarbeiter/innen wurden dabei direkt miteinbezogen und deren Selbstverantwortung -  für den Betrieb und für die persönliche Gesundheit - gestärkt. Auch die Verbesserung der innerbetrieblichen Informationskultur und Kommunikation sowie der beiden Standorte sollte durch das BGF-Projekt gelingen und den Blick für den Gesamtzusammenhang im Unternehmen bei Mitarbeitern schärfen. Es war und ist uns wichtig, ein Bewusstsein im Betrieb zu festigen, dass am Arbeitsplatz persönliche Gestaltungsmöglichkeiten in Absprache mit den Vorgesetzten möglich sind, um so die Gesundheit der Mitarbeiter/innen zu forcieren und bewusst zu machen.


Wer ist dabei?

Das BGF-Projekt wurde von Beginn an seitens der Geschäftsführung mitgetragen und die Gesamt-Projektleitung direkt bei der Geschäftsführung angesiedelt.  Zu Projektbeginn wurden alle Mitarbeiter/innen über die Betriebliche Gesundheitsförderung informiert und eingeladen, sich als Expert/innen für den eigenen Arbeitsplatz einzubringen. Es wurde ein eigenes BGF-Gesundheitsteam mit Vertreter/innen aus beiden Standorten und aller Tätigkeitsbereiche installiert und eine BGF-verantwortliche Person festgelegt. Ressourcen und Belastungen im Arbeitsalltag wurden mit den Mitarbeiter/innen im Rahmen der extern moderierten Gesundheitsworkshops besprochen und gesundheitsförderliche Maßnahmen abgeleitet.


Was wird umgesetzt?

Die gemeinsam mit dem Mitarbeiter/innen erarbeiteten Maßnahmen setzten einerseits bei den Rahmenbedingungen (Verhältnissen) an und umfassten Maßnahmen zur Verbesserung der Kommunikation, zur Pausenkultur (Möglichkeit für Ruhepause geschaffen, Mikropausen/Bewegungspausen in der Produktion eingeführt), weiters wurden Rollenprofile und ein Leitfaden für ein Mitarbeitergespräch erarbeitet, der Handlungsspielraum für Produktions-Mitarbeiter/innen erweitert. Maßnahmen zur Stärkung des Gesundheitsverhaltens der Mitarbeiter/innen umfassten beispielsweise einen Ernährungsworkshop, einen Öle-Abend, ein Verkaufstraining und die Möglichkeit für ein persönliches Gesundheitscoaching. 


Wie geht es weiter?

Die Geschäftsführung hat sich zur nachhaltigen Fortführung der Betrieblichen Gesundheitsförderung bekannt. Die im Projekt aufgebauten Strukturen wie das BGF-(Gesundheits-)Team mit der BGF-Hauptansprechperson und regelmäßige Treffen des BGF-Teams werden fortgeführt und BGF soll im Rahmen einer (Halb-)Jahresplanung nachhaltig umgesetzt werden.


IMG-20180825-WA0008.jpg


IMG-20190808-WA0010.jpg