DRUCKEN

Diagnosephase

In der Diagnosephase wird der Ist-Zustand im Unternehmen erhoben. Eine genaue Analyse beziehungsweise Diagnose gibt Aufschluss über Bedarf, Ressourcen und mehr.


Wichtige Schritte der Diagnosephase sind:

  • Erfassung der Ausgangslage im Unternehmen
  • Erhebung des Bedarfs
  • Identifikation von Belastungen
  • Erkennen von Ressourcen


Bevor ein Unternehmen beginnt, gesundheitsfördernde Maßnahmen zu setzen, ist es von zentraler Bedeutung, eine genaue Analyse beziehungsweise Diagnose über den Ist-Zustand im Unternehmen durchzuführen.  Schriftliche Befragungen, Workshops, Fokusgruppen oder Gesundheitszirkel sind hierfür geeignete und erprobte Instrumente. 


Die zuständige Regional- und Servicestelle berät Sie gerne über das geeignete Verfahren. 
 


Zentrale gesundheitsrelevante Themen in der Diagnosephase sind beispielsweise:

  • Arbeitszufriedenheit
  • Betriebsklima
  • Qualität des Arbeitsumfeldes bzw. der Arbeitsbedingungen und damit einhergehende Ressourcen und Belastungen
  • Aspekte der Arbeitsorganisation
  • Qualität der Führung bzw. des Führungsverhaltens
  • Aspekte der Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen
  • Körperliche und psychische Beschwerden
  • Gesundheitsverhalten: Tabakkonsum, Bewegung, Ernährung, Entspannung


Eine umfassende sowie professionell durchgeführte Diagnosephase gewährleistet, dass das Richtige für Ihr Unternehmen auch richtig gemacht wird.