DRUCKEN

Kombi AG Österreich


Die Ermittlung bzw. Erhebung von gesundheitsrelevanten Ressourcen und Belastungen in einem Betrieb sowie deren fachgerechte Interpretation sind zentrale Bausteine eines BGF-Projektes. Befragungen bilden somit die Grundlage und Ausgangsbasis für die weitere Planung und Realisierung von Maßnahmen. Gleichsam ermöglicht der wiederholte Einsatz von Befragungen zu Projektende eine Beurteilung und Bewertung der umgesetzten Aktivitäten. 

Den Mitgliedern des Netzwerkes BGF ist daran gelegen, dass diese Befragungen mit höchster Professionalität und Qualität durchgeführt werden, die Daten möglichst viele Informationen im Sinne des ganzheitlichen Gesundheitsbegriffes liefern und die Interpretation der Ergebnisse Betrieben eine nützliche und leicht verständliche Grundlage für das weitere Vorgehen sind.

Aus diesem Grund wurde ein Erhebungsinstrument erstellt, welches den genannten Anforderungen entspricht. Dieses soll bundesweit eingesetzt werden, wodurch einheitliche Qualitätsstandards erreicht und Vergleichsdaten unabhängig von regionalen Besonderheiten genutzt werden können. Darüber hinaus ist eine Nutzung der Daten für die Ermittlung im Zuge der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen gem. ASchG und B-BSG möglich.

Anmerkung:

Der Kombi AG enthält den für die Ermittlung im Rahmen der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen zugelassenen Fragebogen OrgFit (Jiménez, Dunkl & Bramberger 2014; Jiménez & Dunkl, 2015). Wird der Fragebogen Kombi AG auch für die Ermittlung im Rahmen der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen eingesetzt - was sicherlich einiges an Synergieeffekten für das Unternehmen bedeutet – braucht es eine intensive Planungsphase vor dieser Analyse, zu der unbedingt Präventivkräfte (Arbeitsmedizin, Sicherheitsfachkraft) sowie ExpertInnen aus dem Bereich der Arbeitspsychologie hinzugezogen werden müssen.

Für den Prozess der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen sind grundsätzlich von Beginn an teilweise andere bzw. zusätzliche Aspekte mit zu berücksichtigen, die nach einer Ermittlung nicht mehr eingebracht werden können (z.B. Einteilung der Tätigkeitsgruppen). Diese und weitere hier nicht aufgeführte Punkte bedingen unbedingt Fach-Know-how. Wenden Sie sich an qualifizierte Berater/innen und klären Sie darüber hinaus ab, ob der Kombi AG auch für Ihr Unternehmen das passende Instrument ist.

Zielgruppe

Betriebe ab 50 Mitarbeiter/innen 

Projektmitglieder

  • Netzwerk BGF
  • research.team

Laufzeit

Jänner 2015 bis September 2015

 

Literatur

Jiménez, P. & Dunkl, A. (2015). OrgFit. Ein Instrument zur Erfassung der arbeitsbezogenen Belastungen. Graz: Karl-Franzens-Universität Graz.

Jiménez, P., Dunkl, A. & Bramberger, C. (2014). OrgFit – Erfassung der Belastungen in der Arbeitswelt. Graz: Karl-Franzens-Universität Graz.