DRUCKEN

Leitfaden Psychische Gesundheit

 Kombinierte Umsetzung der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen gem. ASchG und B-BSG und Betriebliche Gesundheitsförderung


Häufig sehen sich die Mitglieder des Netzwerks BGF mit Anfragen konfrontiert, ob und wie Betriebliche Gesundheitsförderung und die Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen gem. ASchG und B-BSG kombiniert werden können.

Wenngleich die beiden Prozesse sich ähneln, Synergien erkennbar sind und beide das Ziel der Förderung und Erhaltung der psychischen Gesundheit eint, so ist die Frage nicht einfach zu beantworten.

Das Netzwerk BGF hat diese Herausforderung angenommen und mit dem Zentralen Arbeitsinspektorat und dem Fonds Gesundes Österreich tragende Institutionen gewinnen können, um diese Frage zu klären.

Der Leitfaden richtet sich an Expertinnen und Experten sowie an Betriebe, die eine kombinierte Umsetzung von Betrieblicher Gesundheitsförderung und der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen gem. ASchG anstreben oder zumindest eine entsprechende Umsetzung erwägen. Im Leitfaden werden theoretische Grundlagen und Perspektiven erklärt, Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Prozesse dargelegt sowie Förderfaktoren und Stolpersteine einer integrierten bzw. kombinierten Umsetzung diskutiert. 


Projektmitglieder

  • Träger des Netzwerks BGF
  • Zentrales Arbeitsinspektorat
  • Fonds Gesundes Österreich

Laufzeit

Jänner 2015 bis Dezember 2015