DRUCKEN

Industriellenvereinigung



Die IV über BGF


Präsident Mag. Georg Kapsch

Präsident Mag. Georg Kapsch

“Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert. Betriebliche Gesundheitsförderungs-Projekte bieten gezielte Strategien, um die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Deren Umsetzung ermöglicht es Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einer langen und gesunden Teilnahme am Erwerbsleben zu unterstützen.“



Die Förderung der Gesundheit und Erhaltung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein zentrales Anliegen für die Industrie. Besonders vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und des aktuellen Fachkräftemangels ist es wichtig, die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglichst lange zu erhalten.

Zahlreiche Studien belegen, dass gerade die Gruppe der älteren Personen das quantitativ bedeutendste Wachstumspotenzial für das Arbeitskräfteangebot in Österreich in den kommenden Jahren darstellen wird. Daher ist es notwendig, die Gesundheit über alle Lebensphasen zu fördern und insbesondere die Potenziale älterer Beschäftigter bestmöglich zu erschließen. Es ist ein großes Anliegen der Industrie, die nach wie vor erhebliche Anzahl an Früh- und Invaliditätspensionen zu reduzieren. Die langfristige Wettbewerbs-fähigkeit und Innovationskraft eines Unternehmens kann nur durch eine gute Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten werden.

Aus diesen Gründen betreiben immer mehr Unternehmen Betriebliche Gesundheitsförderung, welche sowohl auf die individuellen Verhaltensweise als auch die betrieblichen Rahmenbedingungen abzielt. Durch diese breite Basis führt Betriebliche Gesundheits-förderung nicht nur zu einem besseren Gesundheitszustand – und damit einem erhöhten Wohlbefinden der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer – sondern gleichzeitig zu einer Hebung des Betriebsklimas, einer stärkeren Identifikation mit dem Unternehmen und insgesamt einer besseren Produktivität. 

So ziehen sowohl Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber Nutzen aus den gesetzten Maßnahmen. Daneben liegt es natürlich auf der Hand, dass Betriebliche Gesundheitsförderung ein geeignetes Instrument ist, krankheitsbedingte Fehlzeiten zu reduzieren. Bereits heute haben viele Betriebe die Vorteile der Betrieblichen Gesundheitsförderung erkannt und sehr positive Resonanz von Seiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfahren.

Aus diesen Gründen unterstützt die Industriellenvereinigung Betriebliche Gesundheitsförderung und wünscht sich auch für die Zukunft ein einfaches Verfahren, um BGF auf eine breite Basis zu stellen.