DRUCKEN

Salzburg


Salzburger Gebietskrankenkasse

Die SGKK über BGF


Obmann Andreas Huss, MBA

Obmann Andreas Huss, MBA

"Der Salzburger Gebietskrankenkasse ist es ein großes Anliegen, den Gedanken der Betrieblichen Gesundheitsförderung in die Betriebe zu tragen und Initiativen zur Verbreitung der Betrieblichen Gesundheitsförderung in Salzburger Unternehmen zu setzen.

Innovative Unternehmen, die Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung als eine tragende Säule in ihre Unternehmenskultur integrieren, haben erkannt, dass für sie die Beschäftigten eine wertvolle, wenn nicht die wertvollste Ressource des Unternehmens bildet.

Gesundheitsförderung ist eine Maßnahme bei der alle gewinnen:

Die Arbeitsnehmer haben weniger gesundheitliche Belastungen, die Arbeitgeber bekommen die motivierten und produktiven Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen."


HR Dir. Dr. Harald Seiss

HR Dir. Dr. Harald Seiss

"Das betriebliche Umfeld bietet die beste Möglichkeit, gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen zu schaffen und das gesundheitsorientierte Verhalten erwachsener Menschen zu unterstützen.

Die SGKK bietet daher seit Jahren interessierten Unternehmen Beratung und Unterstützung an.

150 Salzburger Betriebe unterschiedlicher Größen und Branchen sind Mitglieder des SGKK-Unternehmensnetzwerkes. Insgesamt werden bereits über 40.000 Beschäftige über diese Schiene erreicht.

Die Salzburger Gebietskrankenkasse wird diesen Weg konsequent weiter beschreiten und somit einen wichtigen Beitrag zur gesundheitspolitischen Vision „Länger Leben bei guter Gesundheit“ leisten."


Angst um den Arbeitsplatz, erhöhter Arbeitsdruck und Stress prägen immer öfter den Arbeitsalltag der Menschen. Nur mit gut motivierten, gut qualifizierten und vor allem gesunden Arbeitnehmer/innen können Unternehmen die wirtschaftlichen Herausforderungen von heute erfolgreich bewältigen und ihre Chancen von morgen nützen. Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist ein Weg, um dies zu erreichen. 


Unsere Aufgabe ist es, Gesundheit in Organisationen - wie zB. in Betrieben - zu thematisieren, Projekte zu initiieren und zu unterstützen sowie auf gesundheitsfördernde Faktoren aufmerksam zu machen. Wir agieren nicht alleine, sondern haben uns mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten vernetzt. Dadurch können wir den Betrieben hohe Qualität nach europäischen Standards bieten. 


In der Betrieblichen Gesundheitsförderung gibt es kein Programm, das allgemein gültig oder für jedes Unternehmen gleich ist. Projekte sind immer auf den Betrieb und die jeweilige Situation zugeschnitten. In jedem Unternehmen spielen viele Faktoren zusammen, die Mitarbeiter/innen entweder gesund erhalten oder krank machen. Oft ist eine Veränderung der Arbeitsverhältnisse notwendig, um ein gesundheitsbewusstes Verhalten der Mitarbeiter/innen zu ermöglichen bzw. zu begünstigen. Vorbeugen statt reparieren lautet daher die Devise!


Unser persönliches Wohlbefinden und unser Gesundheitszustand werden ganz wesentlich von unseren Lebensumständen bestimmt. Die Arbeitswelt ist dabei sicherlich einer der wichtigsten Lebensbereiche.

 

Ihr Team der

GKK_farbig_12_Logo-CMYK.JPG




m12lXII0004.jpg